Historisches Spektakel lockt 15 000 Besucher

Rund 15 000 Besucher haben beim Altmarktfest in Auerbach gesungen, gefeiert, getanzt und zum Schein geprügelt. Bei diesem historischen Spektakel war vor allem am Samstagabend auf dem Altmarkt praktisch kein Durchkommen mehr.

Tausende Gäste säumten dicht an dicht den Platz. Das kurzweilige Bühnenprogramm und die sensationelle Feuershow sorgten für Begeisterung beim Publikum. Rund fünfzig mittelalterliche Künstler waren in diesem Jahr dabei. An über vierzig Ständen gab es eine bunte Palette historischer Dinge und Köstlichkeiten. Zum absoluten Höhepunkt gerieten die Wettkämpfe der Feuerspucker und die akustisch genialen Auftritte der Mittelalter-Rock-Band "Cradem Aventure" aus Dierhagen.

Die selbst ernannten letzten Ostgoten überzeugten mit brachialer Dudelsack- und Schalmeienmusik. Großen Werte legten die Organisatoren dabei auf die Sicherheit der Besucher. Dafür sorgten in enger Zusammenarbeit Polizei, Rettungssanitäter und ein privates Sicherheitsunternehmen. "Es gab keine Vorkommnisse. Das Altmarktfest verlief wie immer ruhig und entspannt", lobte auch Marktmeister Jan Gabriel. va