Hinz: Lieber Eigenheim statt Platte

Der Plauener Fraktionschef der Linken, Wolfgang Hinz, hat Sachsen Finanzminister Georg Unland (CDU) in einem Brief vorgeschlagen, anstatt den weiteren Rückbau von leeren Plattenbauwohnungen, wie Unland von den Kommunen fordert, doch Eigenheimsiedlungen lieber abzureißen.

 

Sachsen verlangt anhand der weiter sinkenden Bevölkerung, die Innenstädte mehr zu stärken. Durch den Rückgang drohe eine weitere Leerstandswelle. Hinz ist selbst überzeugter Bewohner einer Plattenbauwohnung im Chrischwitzer Hang und führte in seinem Schreiben einige Vorteile gegenüber anderer Wohngegenden auf.

 

So habe er in unmittelbarer Umgebung im Wohngebiet unter anderem einen Kindergarten, die Straßenbahn, Einkaufsmöglichkeiten und einen Wald als Rückzugsmöglichkeit, schreibt er überzeugt in seinem Brief an den Minister. Vorzüge, die es in der Innenstadt beispielsweise nicht gebe, meint Hinz. va