Hilfebedürftigen helfen

Der Infotag "Pflegeberufe" kam bei allen Mitstreitern außerordentlich gut an, sagt die Koordinatorin des Pflegenetzwerks Vanessa Granetzny.

Plauen - Ein paar hundert Besucher nutzten am Dienstag das Angebot im Landratsamt. Der Fachkräftemangel ist im Pflege- und Gesundheitssektor ein besonders aktuelles Thema. Deshalb wollten die Kreisverwaltung gemeinsam mit Partnern (des Pflegenetzwerkes Vogtland) einen Tag organisieren, der sich ausschließlich diesem Thema widmet. Das teilt das Landratsamt mit. Weiter heißt es in der Presseinformation:
Neben fachlichen Informationen zur Pflegeausbildung boten die über 20 Aussteller praktische Anwendungsbeispiele und weckten das Interesse der Besucher.
So konnten die Besucher einen Rollstuhlparcours absolvieren, das Setzen von Injektionen üben, sich in einer Fotobox mit dem zukünftigen Arbeitsumfeld fotografieren lassen, das Fahrzeug für den Rollstuhltransfer der Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien Vogtland begutachten - und vieles mehr.
Besonders Schüler und Jugendliche nutzten die Angebote von Bildungszentren und Gesundheits- und Pflegeinrichtungen, um sich nach Chancen und Möglichkeiten zu erkundigen die man hat, um eine Ausbildung zu beginnen.
Bereits im Vorfeld startete ein Schulwettbewerb zur Anfertigung eines Logos zum Pflegeberuf. Insgesamt gingen 22 Vorschläge ein. Über 1500 Vogtländerinnen und Vogtländer nahmen an der Abstimmung teil und wählten ihren Favoriten. Den 1. Platz mit großem Vorsprung ging an die Klasse 8b der Oberschule Neumark, sie dürfen sich über sie Siegprämie von 500 Euro freuen.