Hexe und Zauberer entfachen kleinstes Feuer im Vogtland

Überall im Vogtland wurden am Montagabend Hexenfeuer entfacht, um so die Walpurgisnacht zu feiern. Das wohl kleinste, aber nicht weniger schöne der Region, wurde im Garten des Plauener Kinderlandes in Chrieschwitz mit viel Tammtamm und Hokuspokus entzündet.

Hexe Rosalia Rosenquarz (Foto links) unternahm unter den Anfeuerungsrufen vieler Steppkes allerlei Versuche, den Holzhaufen mit der kleinen bunten Hexenpuppe zum Brennen zu bringen. Nach vergeblichem Bemühen mit Zündschnüren, selbst gebauten Anzündmechanismen und gar einer kleinen Lötkerze, kam schließlich der Zauberer Merlin zum Zuge, den Hexe Rosalia mit den Kindern aus dem nahen Wald heranholte.

Schließlich ging es dann auch der kleinen Winterhexe im Kinderlandgarten an den Kragen. - Von Regen und übermäßig kühlen Temperaturen blieben auch die zahlreichen Besucher der anderen Hexenfeuer verschont, die - teilweise weit sichtbar - in allen Gegenden des Vogtlandes brannten.