Herz schlägt für Dortmunder Borussia

Borussia Dortmund hat über 850 offizielle Fanclubs auf der ganzen Welt. Dieser Tage soll einer dazukommen - in Plauen.

Plauen Für Sebastian Teichmann stand gestern Nachmittag ein wichtiges Online-Gespräch an. Am anderen Ende der "Leitung" - der Fanclubbeauftragte von Borussia Dortmund. Thema: Die Plauener BVB-Anhänger sollen und wollen ganz offiziell als BVB-Fanclub anerkannt werden. Zwei Jahre nach dessen Gründung am 19.09.2019. Dieses Datum war kein Zufall. Ein Jahrhundert zuvor - auf den Tag genau - erblickte der BVB das Licht der Welt, weiß Teichmann, der im Juli dieses Jahres zum Vorsitzenden des Plauener BVB-Fanclubs gewählt wurde. Dieser verfügt mittlerweile über 21 Mitglieder zwischen 13 und 74 Jahren. Weitere Mitstreiter sind gern gesehen. "Angefangen haben wir damals mit fünf Personen", so Teichmann.

Corona führte dazu, dass sich die Aktivitäten bisher in Grenzen halten mussten. Wenn möglich wurden die Heimspiele gemeinsam geschaut - zunächst im Vereinsheim des SpuBC 90 Plauen. Mittlerweile stellt der Wemaer Karneval Club (WKC) Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Dienstwege waren kurz, schließlich ist WKC-Präsident Uwe Apel Mitglied bei den Plauener BVB-Fans.

"Die Meisterschaft ist drin", ist Teichmann optimistisch, dem FC Bayern Paroli bieten zu können.  Mittelfeld und Sturm seien super besetzt. Etwas Sorgen bereitet dem BVB-Fan nur die vielen Gegentore in den ersten Saisonspielen. Vier Mal in sieben Jahren hat der Plauener, der seit 1997 Vereinsmitglied ist, seine Borussia live im Dortmunder Stadion gesehen und dabei stets Siege bejubeln können. "Vor wichtigen Spielen bin ich einen Tag vorher aufgeregt", gesteht Teichmann. Am Samstagabend steht das nächste an - gegen die Borussia aus Mönchengladbach. Mitgezittert wird wieder in Gemeinschaft vorm TV. Auf eine andere Partie würde (nicht nur) der Fanclub-Vorsitzende wohl noch mehr hinfiebern - trotz erhöhter Anspannung: "Das Derby brauchen wir" - deshalb wünsche ich mir bei aller Rivalität, dass Schalke 04 wieder aufsteigt", so der 42-Jährige. Mario Wild

Kontakt: über Facebook: BVB-Fanclub Plauen.