"Herberge der Jugend" an der Pöhl schließt

Pöhl/Helmsgrün - Die "Herberge der Jugend" auf der Schlosshalbinsel der Talsperre Pöhl schließt zum Jahresende endgültig ihre Pforten. Das ist der Hintergrund eines Beschlusses, den der Kreisausschuss am Montag gefällt hat:

Künftig kann der Talsperrenzweckverband über die knapp 12 000 Quadratmeter verfügen, die bebaut sind mit 20 einfachen Ferienbungalows, Sanitär-, Küchen- und anderen Gebäuden. Noch ist unklar, was der Pöhler Verband damit macht. "In der Verbandsversammlung am 28. Oktober geht es um dieses Thema", sagte Vize-Landrat und Verbands-Chef Rolf Keil im Kreisausschuss. Nach seinen Worten ist Vermietung eine Option, die er aus jetziger Sicht favorisiere. Eine Entscheidung treffen die Gemeinden Pöhl und Neuensalz sowie der Vogtlandkreis als Verbandsmitglieder.

Das Herberge-der-Jugend-Gelände hat einen Wert von 98 000 Euro und gehört dem Kreis, der es 1994 an die evangelische Kirche per Erbbaupacht abgetreten hatte - eigentlich bis 2067. Da es nicht gelungen sei, Investitionen in Gang zu bringen, gibt die Kirche das Objekt zurück. ufa