Heißer Draht vom Vogtland ins Weltall

Im Weltraum-Dorf von Sigmund Jähn steigt die Spannung. Höhepunkt zu Jähns 40. Flugjubiläum ist eine Video-Liveschalte am Sonntag, 26. August, zu Alexander Gerst in der ISS. Im Außengelände überrascht ein buntes Programm samt Riesenhüpfburg "Space Shuttle".

Morgenröthe-Rautenkranz - Entspannt und fröhlich winkt "Astro Alex" aus dem Weltall hinunter zu den Menschen auf der Erde. Astronaut Gerst rast in 400 Kilometern Höhe und mit Tempo 28.000 gerade über die Mongolei, während er mit seinem Heimatort Künzelsau chattet.

Mehrere hundert Menschen verfolgten am 26. Juli auf einer Leinwand vor dem dortigen Alten Rathaus den Live-Call mit dem berühmtesten Sohn ihrer 15.000-Einwohner- Stadt. Romy Mothes, Chefin der Deutschen Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz, war dabei und hat alles doppelt aufmerksam verfolgt.

Schließlich soll Alexander Gerst am Sonntag, 26. August, von riesigen Videowänden auch die Vogtländer grüßen - allen voran seinen väterlichen Freund und Raumfahrt- Kollege Sigmund Jähn. Der wird in seinem Heimatort Gesprächspartner sein. Zugesagt haben ihre Teilnahme auch ESA-Generaldirektor Prof. Dr. Johann Dietrich Wörner, Astronaut Dr. Thomas Reiter, Astronaut Dr. Gerhard Thiele, Kosmonaut Klaus- Dietrich Flade, Kosmonaut Dr. Reinhold Ewald, Astronaut Hans Schlegel, die russischen Kosmonauten Pavel Winogradow und Alexander Iwantschenkow, Interkosmonaut Vladimir Remek aus Tschechien und Kosmonaut Eberhard Köllner, der damals Ersatzmann für Kosmonaut Dr. Sigmund Jähn war.

"Alles ist vorbereitet und abgesprochen", freut sich Romy Mothes. Das Zeitfenster für den "Draht" zu Gerst ist knapp bemessen. Denn hast du nicht gesehen, ist die ISS längst schon über einem anderen Teil der Erde.

Froh ist Romy Mothes, dass auch die Politik Notiz nimmt von der mit unermüdlicher Einsatzfreude geschaffenen Weltraumausstellung in Jähns Heimat. Unter den rund 170 Vereinsmitgliedern und Ehrengästen sind am Sonntag auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Landrat Rolf Keil und CDU-Landtagsabgeordneter Sören sowie Bürgermeister Jürgen Mann und Ortsvorsteher Hans Vulturius.

Am Samstag, 25. August steht 16 Uhr eine Autogrammstunde mit den deutschen Raumfahrern im Plan, 17 Uhr gratulieren Schulfreunde Sigmund Jähn zum 40. Flugjubiläum unter dem Motto "Von Rautenkranz in den Weltraum", Hans Schlegel spricht danach über "25 Jahre D2 Mission", 18 Uhr folgt eine Talkrunde mit den Raumfahrern.

Voll gepackt ist der Sonntag, 26. August. Von 10 bis 17 Uhr findet im Außengelände ein buntes Programm statt. Live-Call mit Übertragung nach draußen auf der Videowand, Riesenhüpfburg "Space Shuttle", DLR-School-Lab Dresden mit Astronautentest, Kinder-Spaß-Party mit Mr. Phoenix; Fahrten mit dem Wernesgrüner Schienenexpress, Punktlandung mit Luft-Raketen, außerirdisches Kinderschminken und Space- Rally im Außengelände sind kaum noch zu überbieten. Moderiert wird alles durch Mr. Phoenix. Zudem startet 14.51 Uhr eine modifizierte Sojus- Rakete mit All-Bert an Bord nach der Startzeit vom 26. August 1978 vor 40 Jahren.

Zeitgleich läuft in der Raumfahrtausstellung der Festakt zum Jubiläum mit Grußworten, Vorträgen und einer Ehrungen. So wird gegen 11.30 Uhr der Raumfahrtpreis "Silberner Meridian" 2018 verliehen und die "DRF Luftrettung; Christoph 49, Bad Saarow" erhält feierlich den Namen Sigmund Jähn.

?????

www.deutsche-raumfahrtausstellung.de