Hat Amely aus Plauen die beste Stimme?

Plauen - Amely Sommer ist ein musikalisches Mädchen und will allen beweisen, dass sie deutschlandweit die beste Stimme hat. Und deshalb hat sich die zwölfjährige Schülerin des Plauener Diesterweg-Gymnasiums für den Talente-Wettbewerb "Beste Stimme 2010" des Kinderkanals KIKA beworben - und ist eine der zehn Finalistinnen. Ab kommende Woche geht es dann um die Wurst.

 "In der Bravo habe ich Ende Januar von dem Wettbewerb erfahren und mich mit einem Musik-Video beworben", erzählt Amely, die im Vogtlandkonservatorium seit zwei Jahren Gesangsunterricht nimmt und auch später einmal entweder Musikerin oder Schauspielerin werden will. "Ich bin schon von klein an immer singend durch die Wohnung getanzt. Oft zum Leidwesen meiner beiden Brüder. Bei Benni, der ist 19, habe ich Singverbot im Auto. Und Moritz (10) meint ich nerve. Aber inzwischen sehen sie es beide etwas lockerer."

 

Das mag an den Fernsehaufnahmen liegen, die KIKA in der vergangenen Woche bei Sommers machte. "Keiner hatte mir im Vorfeld etwas verraten. Und ich dachte schon, als ich nach meinem Bewerbungs-Video lange Zeit nichts hörte, es sei vorbei. Und dann stand KIKA vor der Tür. Da war ich ganz schön aufgeregt, aber alle um mich herum auch", schmunzelt die Siebtklässlerin, die in ihrer Mutti und Tante Beate große Verbündete hat. Papa Eberhard sieht das ganze Treiben eher mit gemischten Gefühlen, befürchtet, dass bei Amely die Schule zu kurz kommen könnte.  Am Montag 20 Uhr wird der knapp dreistündige Dreh im Kinderkanal ausgestrahlt. Und dann werden auch ihre Klassenkameraden vor dem Fernsehen sitzen, gemeinsam während eines Jugendherbergsaufenthaltes. Amely ist nicht dabei. Von Dienstag an ist sie in Erfurt bei den nun folgenden Live-Auftritten im Fernsehstudio. Eine Freistellung vom Unterricht hat sie von ihrem Schulleiter unterzeichnet in der Tasche. Mit ihrer Freundin Paula will sie am Wochenende den versäumten Stoff nacharbeiten.

Das ist auch die Bedingung, die Papa stellte. "Wenn es in der Schule nicht klappt, brechen wir ab", hat er betont, bevor er sich bereit erklärte, seine Tochter nach Erfurt zu begleiten.  Ab Mittwoch stehen die zehn deutschlandweit talentiertesten zwölf bis 16-jährigen Mädchen auf der Bühne. Und die Fernsehzuschauer können per Telefon oder Internet abstimmen, welches der zehn Gesangstalente eine Runde weiterkommt. In jeder Sendung wird ein Mädchen ausscheiden. Am 15. April ist das große Finale und an dem Tag steht fest, wer den Titel "Beste Stimme 2010" tragen wird. Der Siegerin winkt ein besonderer Preis - sie kann viertes Mitglied der Band Saphir werden.

 

Die Mädchen-Band wurde von den Gewinnerinnen der vergangenen drei Jahre gegründet. Mit "Almost Lover" von A Fine Frenzy hat sich Amely für den Sangesstreit beworben - und das Lied hat ihr Glück gebracht. Nun musste sie für die Live-Auftritte listenweise Lieder nennen, von Lieblingssong über deutsche Titel bis hin zu Musicals, die sie vortragen könnte. Für welche Titel sich Musikexperte Joe Chialo und die Moderatoren der Sendung entscheiden werden, ist völlig offen. "Ich bin schon ganz schön aufgeregt. Geschockt war ich, als das Fernsehteam vor der Tür stand. Nun überwiegt aber die Freude auf die Auftritte. Und ich wünsche mir, dass ich den Titel gewinne", sagte Amely in ihrer ganz frischen und fröhlichen Art. Nur der Papa scheint noch etwas hin- und hergerissen. M. T.