Halbtags in das Adorfer Krankenhaus

Die Klinik Adorf/Schöneck ist in Führung gegangen: Als erstes Krankenhaus des Vogtlandes bietet das Haus am Adorfer Standort eine geriatrische Tagesklinik.

Am Montag stellte die Klinikspitze das Projekt vor: Das Angebot richtet sich an ältere Patienten, die in Krankenhaus behandelt werden, aber mobil genug sind, zu Hause zu wohnen. Sie werden morgens abgeholt und 16 Uhr heimwärts gefahren. Mit dieser Fünf-Plätze-Tagesklinik reagiere man auf den demografischen Wandel im Vogtland - einer Region mit immer weniger Leuten, die immer älter werden, sagte der Verwaltungsdirektor Peter Zeidler, nach dessen Worten die "Klinik mit den beiden Standorten" gerüstet ist, die medizinische Versorgung des Oberlandes zu sichern - und wirtschaftlich zu arbeiten. va