Gütesiegel aus Plauener Spitze

Plauen/Rossau - Sie hat die Stadt Plauen einst weltweit bekannt gemacht, die Plauener Spitze. Doch der große Boom vor weit mehr als 100 Jahren hat zunehmend nachgelassen. Um die Nachfrage und Bekanntheit der vogtländischen Qualitätsmarke wieder zu steigern müssen ständig neue Produkte und innovative Ideen entwickelt und in die Welt getragen werden.

Von den einst 80 Stickerei-Unternehmen existieren heute noch 37 kleine und mittelständige Betriebe, die zum Teil eigene Entwicklungsabteilungen besitzen. Der Vogtland-Anzeiger wird in den nächsten Wochen in einer losen Serie über außergewöhnliche Produkte und Ideen aus Plauener Spitze berichten.  Traumhafte Nächte mit Plauener Spitze bietet seit kurzem die Rossauer Matratzenfabrik an. Der Betrieb in der Nähe von Mittweida wird von dem Plauener Christof Prediger geleitet. Er hat das Plauener Stickerei-Unternehmen Dietrich Wetzel beauftragt, hochwertige Matratzen mit einem Gütesiegel aus Plauener Spitze zu besticken. Dies ist bisher weltweit einmalig, sagt Prediger: "Für unsere Matratzen ist dies ein klares Qualitätsmerkmal."

 

Die Kollektion besteht bisher aus zwei verschiedenen Arten. Neben Matratzen mit dem roten Firmenlogo werden auch Premiummatratzen mit einer aufgestickten goldenen Krone aus Plauener Spitze angeboten. Da es sich ausschließlich um Sonderanfertigungen handelt, ist jede Matratze einmalig und mit besonderen Funktionen ausgestattet. "Die Premiummatratze passt sich durch ihre besondere Wellenform perfekt dem Körper an. Zudem ist sie außergewöhnlich hoch und mit einem abnehmbaren Aufsatz versehen." Angesprochen werden sollen laut Prediger mit den hochwertig angefertigten Matratzen, die im gehobenen Preissegment zu finden sind, anspruchsvolle Kunden, die Wert auf hohe Qualität und Komfort legen. Da im Normalfall Matratzen mit einem Bettlaken überdeckt werden, sollen die aufgestickten Gütesiegel vor allem beim Kauf überzeugen und Emotionen beim Kunden wecken.

 

Bei dem angewendeten Verfahren handelt es sich um eine spezielle Stickerei, erklärt Marco Wetzel. Verstickt wird ein Metallfaden kombiniert mit farbigem Polyester. Beide Verkaufsleiter tüfteln derzeit auch an weiteren neuen hochwertigen Produkten. Dazu gehören Matratzen, die mit Metallfäden versehen werden sollen, um Elektrosmog abzuschirmen. Möglich sei auch, die Matratze durch die Metallfäden mit einer Wärmefunktion zu versehen. mar