Große Resonanz auf Ferienworkshops

Plauen - "In diesem Jahr erleben wir eine unglaubliche Resonanz auf unsere Ferienworkshops", freut sich Margitta Schier von den Weberhäusern in Plauen.

Durch den vielen Schnee seien doch viele Familien im Vogtland geblieben und haben sich eher für Tagesausflüge auf die Eisbahn oder nach Schöneck entschieden. So bleibt auch Zeit für die Kinder, sich mit kreativen Dingen zu beschäftigen. Täglich von 10 bis 12 Uhr bietet der Unikat-Verein am Mühlgraben an, sich handwerklich zu betätigen. Das Filzen sei für den Rest der Woche ausgebucht, dafür gibt es noch viele weitere Möglichkeiten im Bereich der Keramik oder Holzbearbeitung. "Wir würden uns natürlich freuen, wenn auch die anderen Gewerke so einen Anklang finden würden", so Schier.

 

In der Werkstatt waren gestern Vormittag Kinder ganz fleißig. Mit viel Geduld filzten sie Hasen und Küken, die sicherlich ein Hingucker bei der diesjährigen Osterdekoration werden und sich weniger an den Kinofilmen von Til Schweiger orientierten. Verschiedene Altergruppen, egal ob Mädchen oder Jungen, finden sich in Gruppen zusammen und verbringen ihre Ferienzeit gern in den historischen Häusern der Stadt. Ob Workshops oder Kindergeburtstage, der Spaß steht im Vordergrund. Außerdem kann gleichzeitig etwas über die Geschichte der Heimatstadt erfahren werden. Die Führungen durch die Gebäude finden sich seit diesem Jahr im Tourismuskonzept wieder und sollen nun auch für "Fremde" eine Möglichkeit zu einem Abstecher in eine andere Welt bieten. S. Rössel