Große Pyramide vor Troll in Taltitz dreht sich wieder

Etwas Besonderes und ein richtiger Hingucker ist die 3,50 Meter hohe Pyramide vor der Bäckerei Troll in Taltitz. Am Freitag wurde sie zum zweiten Mal aufgebaut und zog schon da viele Neugierige an, die stehen blieben und das Geschehen beobachteten.

Das weihnachtliche Schmuckstück ist das Werk von Armin Büttner aus Bad Elster, der fast ein Jahr daran gearbeitet hat. Seit der Elektriker in Rente ist, widmet er sich der Bastelarbeit mit Holz. Mit der Familie Troll verbindet den 83-jährigen eine lange Freundschaft. "Die Idee zur Pyramide entstand vor zwei Jahren aus einem Spaß heraus. Dabei dachte ich eher an eine kleinere Ausführung für draußen vor dem Laden, als ich Armin das Holz brachte. Aber die ist natürlich einmalig", lacht Gotthold Troll.

 

Schon letztes Jahr drehten die Figuren ihre Runden: der Chor, der Weihnachtsmann, Bäckersfrau und Bäckersmann, die Heiligen Drei Könige und Maria und Josef. Bei jeder Umdrehung ertönt ein Glockenschlag. Zwölf Lichter beleuchten alles von außen, aber auch zum Beispiel die Laternen in der Hand der Figuren bekommen Strom.

Beim ersten Testlauf am Freitag ging alles glatt, so wird nun bis zum 6. Januar dieses wirklich sehenswerte "Bauwerk" den Eingangsbereich der Bäckerei schmücken und in weihnachtlicher Besinnlichkeit strahlen.