Großauftrag für GK Software AG Schöneck

Eine vogtländische Firma, die der Wirtschaftskrise trotzt und sie überwindet: Die GK Software AG aus Schöneck vermeldet einen Großauftrag.

 

Als Partner von Europas größtem Softwarehersteller SAP aus Walldorf (Baden-Württemberg) würden für 6000 Filialen des Lebensmittelhändlers Edeka Module zur Steuerung der Geschäftsabläufe geliefert, gab das Unternehmen am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Die GK Software AG beschäftigt an ihren Standorten in Schöneck, Berlin, St. Ingbert (Saarland), Pilsen (Tschechien) und Basel/Riehen (Schweiz) nach eigenen Angaben 294 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 15 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei 2,8 Millionen Euro.

 Schon im März hatten die Vogtländer einen Großauftrag für die Handelskette Netto erhalten. Mit der Übernahme der zu Tengelmann gehörenden Plus-Filialen in das Netto-Filialnetz wurden alle 2500 übernommenen Discount-Märkte mit Software-Lösungen der GK Software AG ausgestattet. Seit 2003 liefern die Schönecker schon Lösungen für die Filialen von Netto. -as