Größtes Gebiet für Polizeirevier Plauen

Abbau in den Führungsebenen, nicht bei Streifendienst und Bürgerpolizei kennzeichne die Polizeireform 2020 des Freistaates. Die Polizeidirektion Zwickau bleibt mit den Revieren Auerbach, Glauchau und Plauen. Untergeordnet sind die Polizeistandorte, die ohne Revierführer auskommen müssen.

Plauen - Nach der Polizeireform 2020 haben die Reviere Bautzen und Plauen die größten Flächen abzudecken. Beide Polizeireviere werden jeweils für rund 915 Quadratkilometer zuständig sein, wie Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf eine Parlamentsanfrage der Grünen-Abgeordneten Eva Jähnigen mitteilte.

Die kleinsten Einzugsgebiete haben nach den Planungen die Polizei Leipzig-Zentrum mit 18 und das Revier Dresden-Mitte mit 25 Quadratkilometern. Der Freistaat plant eine Polizeireform bis 2020, bei der die Zahl der Reviere von 72 auf 41 reduziert werden soll. Statt sieben soll es fünf Polizeidirektionen geben. Sie befinden sich in Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig und Zwickau. Die Zahl der Polizei-Dienststellen sinkt landesweit auf 109.

Laut Pressesprecher Lothar Hofner darf sich die Bevölkerung auch im Vogtlandkreis trotzdem sicher fühlen. Denn seiner Aussage nach werde es lediglich in den Führungsebenen Abbau geben, "bei den Häuptlingen". Die Zahl der Streifenpolizisten und Bürgerpolizisten (BüPo) werde teilweise aufgestockt oder bleibe gleich.

Zum Polizeirevier Plauen gehören insgesamt 161 Mitarbeiter, davon sind 18 Bürgerpolizisten. Der Revierstandort Plauen selbst ist mit Revierführer, Streifendienst, Führungsgruppe und Kriminaldienst mit 155 Mitarbeitern besetzt, davon sind 12 Bürgerpolizisten. Zugeordnet sind dem Polizeirevier die Polizeistandorte Bad Elster mit drei Bürgerpolizisten, ebenso Oelsnitz mit drei Bürgerpolizisten.

Zum Polizeirevier Auerbach mit 134 Mitarbeitern, davon 16 Bürgerpolizisten, gehören der Revierstandort Auerbach mit 103 Mitarbeitern (davon fünf BüPo) und die Polizeistationen Falkenstein (zwei BüPo), Treuen (zwei BüPo), Reichenbach (15 Personen, davon fünf BüPo) und Klingenthal (mit 12 Personen, davon zwei BüPo). Am Standort Reichenbach sind weiterhin zusätzlich 78 Mitarbeiter des Autobahnpolizeireviers Reichenbach tätig. M. Dähn