Greizer Faschingsfreunde standfest

Gardetanz auf dem Eis und Bonbons für die Fans hatten die Greizer Faschingsfreunde mitgebracht - am Freitagabend in den Crimmitschauer Sahnpark. Ein besonderes Präsent gab es für Eispiraten-Geschäftsführer Rene Rudorisch - den aktuellen GFG-Saisonorden.

Dazu waren GFG-Präsident Peter Heckel sowie das Prinzenpaar Susan II und Eric I. zusammen mit weiteren über 20 Vereinsmitgliedern zum Heimspiel des Eishockey-Bundesligisten ETC Crimmitschau gegen Bietigheim in die westsächsische Nachbarstadt gereist.

Über 1700 Besucher waren im Sahnpark und erlebten eine gelungene Präsentation des Greizer Vereins. Vor Spielbeginn und in der ersten Drittelpause präsentierten sich die Gardemädels um ihren Hauptmann Kathleen Fuchs, zeigte Prinz Eric I. eine Rolle vorwärts auf dem Eis - und ETC-Stadionsprecher Jens Thielemann interviewte GFG-Präsident Heckel. Darin lud Heckel die Zuschauer zum Rosenmontagsumzug nah Greiz ein und bedankte sich für die Präsentationsmöglichkeit.

Der 34-jährige Eispiraten-Geschäftsführer Rene Rudorisch stammt aus Elsterberg und hat in Leipzig sein Diplom als Sportmanager gemacht. Er bedankte sich über unsere Zeitung für den Orden. "Es ist der erste, und er erhält einen besonderen Platz in meinem Büro", betonte Rudorisch.

"Wir organisieren unsere Heimspiele als Familien-Veranstaltungen und haben meist solche Vereinspräsentationen als Unterhaltung vor dem Spiel oder in der ersten Drittelpause im Programm."

Fazit: Ein äußerst interessanter Abend in ungewohnter Umgebung, die leider mit der 1:2-Heimniederlage der Crimmitschauer nicht die krönende Vollendung erfuhr.