Glitzner tritt Ängsten entgegen

Die Entsorgungsfirma Glitzner will Sorgen zerstreuen, wie sie die Schneidenbacher seit Monaten äußern - und wie sie ein Kreisrat formuliert.

Reichenbach/Schneidenbach - Glitzner ist Teil der Kreisentsorgungs GmbH Vogtland. Professor Volker Liskowsky (Bündnisgrüne) hatte im Kreistag Fragen zu Glitzners Plänen gestellt, das Sondermülllager in Schneidenbach von 90 auf 300 Tonnen zu vergrößern. Insbesondere sprach Liskowsky die Gefahr an, dass es durch Selbstentzündung zu Bränden kommen kann - wie in der Vergangenheit mehrfach geschehen.

"Müsste es nicht das Bestreben sein, dieses Sondermülllager zu schließen?", fragte er. Nein - das ist die Meinung der Verantwortlichen des Vogtlandkreises, wenn man die Antwort liest, die Dezernent Lars Beck erarbeitet hat und die Landrat Dr. Tassilo Lenk an Liskowsky schickt. Demnach werde die geplante Kapazität von 300 Tonnen nur im Ausnahmefall genutzt, zum Beispiel bei Hochwasser. "Die Gltzner GmbH hat sich verpflichtet, grundsätzlich nur 90 Tonnen wie bisher einzulagern." Außerdem sei das Lager von der Landesdirektion genehmigt, die Vergrößerung mit der Stadt Reichenbach und der Feuerwehr abgesprochen.

Zudem seien die Brände nicht durch oder in unmittelbarer Nähe des Sondermülls entstanden. Fakt sei, dass der Kreis den Müll der Bürger annehmen müsse. Da passt es gut, das die Firma Glitzner am Samstag, 10 bis 14 Uhr, "Groß und Klein" zum Tag der offenen Tür einlädt. "Wir möchten den Besuchern das Betriebsgelände vorstellen und einen Einblick in unsere Tätigkeit geben. Selbstverständlich stehen wir mit engagierten Mitarbeitern und externen Fachleuten für die Beantwortung ganz konkreter Fragen zur Verfügung", heißt es in der Einladung.

"Freundlich unterstützt werden wir durch die Projekte ,Bündnis gegen Müll - Einfälle statt Abfälle? und ,Holzwerkstatt - Bau von Nisthilfen und Vogelhäuschen für unsere gefiederten Freunde? des Natur- und Umweltzentrums Oberlauterbach. Für einen Mittagsimbiss und Unterhaltung für die kleineren Besucher ist gesorgt." va