Girls Day in der Harmona GmbH

Seit Jahren gibt es den Girls Day, an dem Mädchen die Möglichkeit haben, sich über Berufe zu informieren, die als Männerdomäne gelten. Die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, Veronika Glitzner koordiniert die Aktion:

Insgesamt 36 Firmen hätten diesmal ihre Beteiligung zugesagt.Und 150 Mädchen hätten sich angemeldet, wobei seit einigen Jahren sich außerdem Jungen speziell über Frauenberufe informieren können, etwa im sozialen und Erziehungsbereich. Hier gab es 130 Anmeldungen. In Klingenthal öffnete die Harmona Akkordeon GmbH ihre Türen für sieben Mädchen aus der Klasse 6 und 8 der Montessori-Oberschule in Plauen.

Gesellin Katja Stolzenberger, seit gut fünf Jahren in der Firma, führte die Mädchen durch die Abteilungen und erklärte die Abläufe bei der Herstellung eines Akkordeons. Viele Arbeitsschritte gehören dazu, bis aus einem Stück Pappe ein Akkordeonbalg wird; das Foto zeigt das Aufleimen der Lederecken. Die Schüler lernten auch den komplizierten Aufbau einer Bassmechanik kennen, das "Aufwachsen" der Stimmplatten und die Gehäusefertigung. H. Schlangstedt