"Geschredderte" Kunst im Malzhaus

Als "Malerei mit anderen Mitteln" sieht Hans Pfeifer seine Shred Art Kunstwerke, die ab Samstag in der Galerie des Plauener Malzhauses zu sehen sind. Bilder, aber auch Skulpturen aus Papierschnipseln, wecken die Neugier des Betrachters. Aus Papier, das andere wegwerfen, schneidet er lange Streifen oder kleine Pixel und fügt sie zu etwas Neuem zusammen. Der Künstler, der in Berlin lebt und familiären Bezug zum Vogtland hat plant zur Vernissage am Samstag um 18 Uhr anwesend zu sein. Der gebürtige Sachse fing mit herkömmlicher Malerei an, hat sich aber inzwischen vollständig seiner Shred Art Kunst verschrieben, die eine Art Recyclingprozess darstellt. Seit 1993 arbeitet Pfeifer künstlerisch und war viele Jahre in Berlin als Galerist tätig. Seine Werke sind bereits um die Welt gewandert, sowohl in Europa, Nord- und Südamerika als auch in Afrika hat er ausgestellt und verkauft.  röss