Geschäftsführer Marcus Sommer verlässt Plauener Klinikum

Vier Jahre ist Marcus Sommer Geschäftsführer des Helios Vogtland-Klinikums in Plauen. In wenigen Wochen wird er als Regionalgeschäftsführer nach Baden-Württemberg gehen. Zurück ins Ländle, wo er aus Pforzheim ins Vogtland kam.

Plauen - Hintergrund des Wechsels ist die Übernahme der Kliniken der Rhön Gruppe durch Helios. Wenn das Bundeskartellamt dem Erwerb der 40 Kliniken und 13 medizinischen Versorgungszentren zustimmt, dann ist der Weg frei für die neue Regionalstruktur der Helios Gruppe. Anstatt der bislang acht Regionalgeschäftsführer gibt es dann elf. Und einer davon heißt Marcus Sommer. Der 40-Jährige gebürtige Stuttgarter wird Geschäftsführer der neu geschaffenen Helios-Region Baden-Württemberg - und kehrt so in die Heimat zurück.

Ein Datum für den Wechsel steht laut Helios-Sprecherin Constanze von der Schulenburg noch nicht fest. "Wir müssen erst die Freigabe durch das Kartellamt abwarten. Die Prüfungsfrist endet am 23. Februar. Nach der Freigabe, an der wir nicht zweifeln, gibt es die neuen Helios-Regionen und damit auch den neuen Job für Herrn Sommer", sagte sie. Unterdessen war von der Helios Vogtland-Klinikum-Sprecherin Annett Lott zu erfahren, dass zu Sommers Nachfolger "diese Woche abschließende Gespräche" geführt werden. Marjon Thümmel

Ihr Vogtland-Anzeiger auf Facebook! Jetzt Fan werden!