Gemeinde Pöhl beendet Ärgernis

Pöhl/Herlasgrün - In der Vergangenheit gab es um die Garagen Herlasgrüner Wohnblock Christgrüner Straße 9/10 viel Ärger. Zu DDR-Zeiten waren von den Anwohnern auf Gemeindeland Garagen gebaut worden. Nach der Wende hat die Gemeinde mit den Besitzern Pachtverträge über den Grund und Boden abgeschlossen.

Im Laufe der Jahre wurden Wohnungen verkauft und aus dem kommunalen Gebäude wurde eine Eigentümergemeinschaft. Auch das Land, auf dem sich die Garagen befinden, ging in den Besitz der Eigentümergemeinschaft über. Nichts änderte sich, nur die Eigentumsverhältnisse. Auch die Pacht strich die Gemeinde noch ein. Im Zuge der Doppik-Umstellung fiel jetzt auf, dass dieses nicht rechtens ist. Die Gemeinde kündigte die Pachtverträge und bot der Eigentümergemeinschaft einen neuen Pachtvertrag an. Erste Stimmen wurden laut und es kursierte das Gerücht "Wir werden enteignet."

Die Präambel war eins zu eins übernommen worden, nur der bisherige Namen wurde in "Eigentümergemeinschaft" geändert. Nach langem Hin und Her wurde diese nun geändert. "Ich hoffe, dass die Angelegenheit damit vom Tisch ist", so Daniela Hommel-Kreißl. Die Pacht, die die Gemeinde eingenommen habe, wird an die Eigentümergemeinschaft überwiesen. ker