Gemeinde Grünbach mit weniger Schulden

Diskussionen gab es zur Prüfung der Jahresrechnung 2010. Obwohl die Zahlen zur allgemeinen Zufriedenheit ausfallen, werden seit 2007 die gleichen Mängel aufgelistet:

Verspätete Beschlüsse, fehlende Anlagen. Gemeinderätin Heidrun Taeger kritisierte die Verwaltung und forderte nachdrücklich klare Auflistungen in verschiedenen Bereichen. So sei nicht nachvollziehbar, wie die Kredite der Gemeinde getilgt werden. Auch die Frage, was der Kindergarten die Gemeinde kostet, könne nicht genau beantwortet werden. Die Gemeinde Grünbach hatte zum 31.12.2010 einen Schuldenstand von 1 233 254 Euro. Das sind 665 Euro pro Kopf. Gemeinderätin Erika Reuter zeigte sich erfreut darüber, dass die Pro-Kopf-Verschuldung um 42 Euro gesunken ist.