Geldsegen für Straßenbahn in Plauen

Plauen - Die Plauener Straßenbahn GmbH hat eine Förderzusage von 903.750 Euro für Investitionsvorhaben in die Infrastruktur vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erhalten, teilt Peter Welp von der LASuV-Behörde mit.

Die Mittel kommen vom Sächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und sollen für bessere Bedingungen im öffentlichen Personennahverkehr sorgen. Das Unternehmen erhält die Förderung für den Neubau der Haltestelle Reichenbacher Straße und der Straßenbahntrasse. Es werden die Oberleitung und die Schienengleise sowie die Haltestellen für Straßenbahn und Bus neu gebaut. Die Gesamtkosten von 2,32 Millionen Euro werden mit 75 Prozent in Teilen bis Ende 2015 gezahlt. Bereits im Oktober 2013 wurde dem Baubeginn zugestimmt. va