Geisterfahrer-Unfall fordert ein fünftes Todesopfer

Der Unfall mit einer Geisterfahrerin im Landkreis Bamberg hat ein fünftes Todesopfer gefordert. Am Freitag starb auch der Beifahrer des Wagens, mit dem die 31 Jahre alte Falschfahrerin am Dienstag auf der A 73 zusammengeprallt war, teilte die Polizei mit.

Damit sind alle Insassen der beteiligten Autos tot. Der 25 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Autos aus Mylau war sofort gestorben, er wird am Samstag beerdigt (15 Uhr in Mylau). Sein 54 Jahre alter Arbeitskollege, der mitfuhr, kam in ein Krankenhaus. Dort erlag er nun seinen schweren Verletzungen. Im Wagen der Geisterfahrerin saßen auch ihre beiden Töchter. Warum die Frau in die falsche Richtung auf die Autobahn fuhr, ist weiterhin unklar. va