Geballte Ladung Lebensfreude

Eine farbenfreudige und phantasievolle Ausstellung gibt es seit Freitag in Auerbachs Göltzschtalgalerie Nicolaikirche zu bewundern. Birgit Kraneiß-Hopp, eine Malerin, Erzählerin, Figurenbauerin und Schauspielerin, zeigt ihre "Insel der Lebensfreude": eine Entführung in eine wundersame Welt.

Von Hagen Hartwig

Auerbach - Birgit Kraneiß-Hopp ist im Vogtland keine Unbekannte. Lange Zeit lebte die 1964 in Wismar geborene Künstlerin in Grünbach und Auerbach. In der Drei-Türme-Stadt besaß sie ein Atelier. Schon damals staunten dort die Besucher über die vielen bunten Bilder, vor allem aber über die Unmengen kreativer Spiel-Puppen. Der Liebe wegen zog die Frau vor einigen Jahren ins sächsische St.Egidien, kommt aber immer wieder gern in ihre alte Heimat. 
Die freiberufliche Künstlerin ist eine umtriebige Frau mit einer fast überschäumenden Kreativität. Nach ihrer Schulzeit ging sie zunächst nach Meißen. Dort erlernte sie das Handwerk einer Porzellanmalerin. "Ich habe einige Jahre in der weltbekannten Manufaktur edles Porzellan mit feinsten Pinselstrichen verfeinert", erinnert sich die Künstlerin. Später, es war noch in der DDR-Zeit, wurde Kraneiß-Hopp Werbemalerin im Auerbacher Kino. "Mit den Plakaten und grafischen Filmankündigungen konnte ich endlich meine lang ersehnte Phantasiemalerei umsetzen. Porträts von Filmstars und Sagengestalten wurden zu meinen Motiven." Mit der politischen Wende 1989 zog auch in die Ost-Kinos ein neuer Werbewind ein. Mit großem Aufwand gemalte Filmplakate waren nicht mehr gefragt. Birgit Kraneiß wechselte in die Selbstständigkeit, als freischaffende Künstlerin betrieb sie fortan ihre Ateliers. "Ich baue in meiner Phantasie meine Geschichten in aller Vielfalt aus. Mal entsteht dann eine Malerei, eine Collage, ein Gedicht oder auch Schmuck", betont Kraneiß. Thematisch widmet sie sich dabei der Natur, dem Menschen oder auch den Erinnerungen an die eigene Kindheit an der Ostsee.
In ihrer "Lebensfreude"-Ausstellung in Auerbachs Göltzschtalgalerie können die Besucher die ganze Kraneiß-Vielfalt in geballter Ladung erleben. Vögel, Katzenkönige, Fische, Hunde und andere Geschöpfe wurden per Malerei, Zeichnung oder Collage auf die Leinwand gebracht. Vor allem die großformatigen Illustrationen beeindrucken mit der Fülle von Details. Wer diese tiefgründig erfassen und die Freude beim Betrachten genießen will, sollte genügend Zeit mitbringen. Wie immer in der Auerbacher Göltzschtalgalerie ist der Besuch der Ausstellung (bis Mitte April) kostenlos.