Fußballgolf in Plauen

Fußballgolfen nennt sich der neue Trendsport, den Jörg Böhm, Inhaber des Kletterwaldes in Pöhl, am Sonntag einweihte. Zahlreiche Neugierige testeten die Anlage und staunten, wie viel Feingefühl es im Fuß braucht, um mit möglichst wenig Ballkontakten diesen ins Ziel zu bringen. "Total cool", zeigte Wilhelm Päßler seine Begeisterung. Wie viele andere Jungs in seinem Alter, hatte der leidenschaftliche Hobbykicker zu tun, den Ball über die verschiedensten Hindernisse hinweg am Ende der Bahn in einen Betonring zu versenken und so ins Ziel zu bringen.

Im Gegensatz zum normalen Fußball sei diese Kombination schwieriger, erzählte er. Auch Pascal Mayer schwärmte vom neuen Trendsport: "Man kann sich leicht überschätzen." Mit einem gewohnt kräftigen Schlag landet der Ball hier schnell im Aus und man ärgert sich."

Günter Hager, Vorstandsmitglied vom Förderverein Haselbrunn, sieht in der neuen Kombination aus Fußball und Golfen einen zukünftigen Anziehungspunkt für Sportbegeisterte, Familien und Schulklassen. "Im Sommer ermöglicht die Kombikarte auch einen Eintritt ins benachbarte Freibad Haselbrunn." Wer also beim Fußballgolfen schwitzt, kann nebenan ins kühle Nass springen. Bis Juni sei eine Erweiterung der Anlage auf 18 Parcours geplant. "Dann bietet das Gelände Wettkampfcharakter", blickt Jörg Böhm voraus.