Fusioniertes Theater gibt in 15 Jahren 10.400 Vorstellungen

Das Theater Plauen-Zwickau feiert in dieser Spielzeit ein kleines Jubiläum: 15 Jahre Theaterfusion.

In dieser Zeit wurden 390 Premieren gefeiert, insgesamt fünf Intendanten prägten das fusionierte Haus, wie das aktuelle Spielzeitheft unter dem Titel "mit-sprache" verrät. 2,1 Millionen Zuschauer sahen 10.400 Vorstellungen, wobei 45.000 Kostüme zum Einsatz kamen, die wiederum aus 70.000 Metern Stoff genäht wurden. An dem Vierspartenhaus mit Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Puppentheater arbeiten derzeit 324 Mitarbeiter.

Erst im Mai erfolgte eine Änderung des Grundlagenvertrags zur Finanzierung des Theaters. Der Zuschuss von 16,6 Millionen Euro soll demnach ab 2018 auf 15 Millionen reduziert werden. Plauen und Zwickau verfügen zusammen über fünf Bühnen. Das Vogtlandtheater in Plauen wurde 1898 mit Friedrich Schillers "Jungfrau von Orléans" eingeweiht.

Die Kleine Bühne wird seit 2009 wieder bespielt. Zur Nacht der Muse(e)n gewährt das Haus einen Blick hinter die Kulissen, was von den Besuchern immer gern angenommen wird, wie auch das Foto zeigt. va