Frischer Wind für Syrauer Windmühle

Der bescheidene Überschuss des Eigenbetriebes Windmühle/Drachenhöhle Syrau von 840 Euro im Jahre 2011 soll sich 2012 auf 28 110 Euro belaufen. So sieht es der Wirtschaftsplan vor. Nach der Bestätigung durch den Betriebsausschuss fasste der Gemeinderat Rosenbach einstimmig den Beschluss des Plans.

Der Überschuss ist bei etwa gleichbleibenden Aufwendungen durch die Steigerung der Umsatzerlöse geplant, die sich erheblich entwickeln und trotz des Wegfalls von 14 000 Euro in 2011 geflossener Fördermittel das Ergebnis ermöglichen sollen. "Die Grundlage für die Planung sind die in der letzten Zeit stets gestiegenen Besucherzahlen - besonders in der Höhle - und in geringerem Umfang auch die Anpassung der Eintrittspreise.

Die liegen aber immer noch unter dem Niveau vergleichbarer Tourismusobjekte", erklärte Heidrun Bauer, Chefin des selbständigen Unternehmens Rosenbachs den Räten. Geplanten Einnahmen von 238 200 Euro stehen im Zahlenwerk 210 090 Euro Aufwendungen entgegen.