Freistaat baut 13 Straßen im Vogtland

Welche Straßen lässt der Freistaat Sachsen in diesem Jahr bauen? Das Wirtschaftsministerium nennt 13 Staatsstraßen.

Plauen - Im Vogtlandkreis werden die folgenden Maßnahmen 2014 begonnen:

S 297 Deckenbau im Bereich Talsperre Pöhl

S 298 Ausbau südlich Kleingera

S 280 Erneuerung in Rodewisch, Neue Wildenauer Straße

S 298 Fahrbahnerneuerung südlich Reimersgrün

S 300 Ausbau südlich Auerbach

S 302 Deckenbau Muldenberg - Schöneck

S 303 Erneuerung Werda - Kottengrün

S 304 Ersatzneubau Brückenbauwerk bei Muldenberg

S 309 Ortsumfahrung Posseck

S 311 Ausbau westlich Taltitz

Wie es in einer Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr weiter heißt, werden drei Maßnahmen fortgeführt:

S 299 Verlegung westlich von Rodewisch

S 301 Erneuerung nördlich von Schöneck

S 311 Ausbau in Reuth, Ersatzneubau des Brückenbauwerks 8

Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen sollen 2014 rund 185 Millionen Euro eingesetzt werden. Diese setzen sich zusammen aus dem Staatsstraßenhaushalt und dem EFRE-Programm.

Laut Ministerium sind die Baumaßnahmen mit dem Vogtlandkreis abgestimmt. "Ausbau- und Erhaltungsmaßnahmen wie Fahrbahnerneuerungen tragen zu einer deutlichen Verbesserung der vorhandenen Infrastruktur bei und erhöhen die Leistungsfähigkeit der sächsischen Verkehrswege und damit auch die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger", sagt der sächsische Verkehrsminister Sven Morlok. va