Forum K wird im Sinne Darbys fortgeführt

Plauen - Am Montagvormittag wurde Andy Darby, der im Dezember verstorbene Galerist und SPD-Stadtrat, im engsten Familienkreis auf dem Plauener Hauptfriedhof beigesetzt. Schon vor seinem Tod war für seine künstlerischen und politischen Mitstreiter klar, dass die Galerie Forum K an der Bahnhofstraße in seinem Sinne fortgeführt wird.

Mitte dieses Monats werde sich der Vereinsvorstand treffen, um über die wirtschaftliche und künstlerische Zukunft der Galerie im laufenden Jahr zu beraten, sagt Frank Trtschka. Das Vorstandsmitglied avisiert, den Forumscharakter weiter auszubauen. Es soll etwa vierwöchige Ausstellungen geben, die wie bisher mit einer Vernissage beginnen, dann aber angereichert und ergänzt werden sollen durch Lesungen, Projekte und andere Aktionen zum jeweiligen Thema. Dabei denke man auch an verschiedene Örtlichkeiten. Am Dienstag findet die erste Stadtrats-Sitzung nach dem Tod von Darby statt. Sicher werde es eine Schweigeminute geben, sagt Trtschka, der auch das in der Galerie ausliegende Kondolenzbuch mitbringen wird, damit weitere Stadträte Gelegenheit haben, sich einzutragen. Die Anteilnahme war einfach überwältigend, fügt er an. tp