Fluglinie Hof-Frankfurt wird neu ausgeschrieben

Die Ausschreibung für die Fluglinie Hof-Frankfurt ist in eine entscheidende Phase getreten: Wie der Flughafen-Geschäftsführer Klaus-Jochen Weidner bestätigt, liegt die Ausschreibung bereits dem Bundesverkehrsministerium in Berlin vor. "Vermutlich ist sie bereits auf dem Weg nach Brüssel."

 

Die Ausschreibung war notwendig geworden, weil der bisherige Betreiber der Linie, Cirrus Airlines, seinen Vertrag vorzeitig gekündigt hatte. Weidner gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Ausschreibung noch im Dezember veröffentlicht wird, damit die potenziellen Bewerber für die Fluglinie in den Monaten Januar und Februar ihre Unterlagen einreichen könnten.

Am Montag hatte die Gesellschafterversammlung in nicht-öffentlicher Sitzung getagt. Dabei ging es um den Haushaltsplan des kommenden Jahres. Dieser sei nicht strittig, erklärte dazu der Flughafen-Geschäftsführer. Entscheidend sei vielmehr, wie sich die an der Flughafen-Finanzierung beteiligten Gebietskörperschaften künftig festlegten.

 

Wie berichtet, hat der Finanzausschuss der Stadt Plauen, der an der Finanzierung des Flughafens Hof-Plauen beteiligt ist, gefordert, die Beteiligung zum 1. Januar 2012 aufzukündigen. Der Flugbetrieb in Hof-Plauen ist trotz des Winters am Laufen. Geschäftsführer Weidner: "Wir haben neben dem Linienflügen derzeit überdurchschnittlich viele Werks- und Verkehrsflüge."    K. Dolde