Filmprojekt "Hof-Plauen" gewinnt Freiheits-Wettbewerb

Plauen/Hof - Der von Schülern aus Plauen und Hof gemeinsam erstellte Kurzfilm "Auf dem Weg zur Freiheit" hat einen Preis erhalten. Das Projekt gehört beim Wettbewerb "Freiheit gestalten" des Zeitbild Verlages und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zu den insgesamt fünf Siegern.

Aus den insgesamt 31 Einzel- und Gruppenbeiträgen, die aus ganz Deutschland eingingen, ermittelte eine fünf-köpfige Jury am Donnerstag die Preisträger, die zur Auszeichnung am 13. Juni nach Berlin in die Bundesstiftung Aufarbeitung eingeladen werden. Die Schüler sind vom Diesterweg-Gymnasium Plauen und der Fach- und Berufsoberschule Hof. "Zwei Schüler und eine Begleitperson werden am 13. Juni vorstellen und stellvertretend für die Gruppe die Auszeichnung entgegennehmen", sagt Ann-Kathrin Engler vom Zeitbild Verlag.

Das entstandene Video wird auch mit in das virtuelle "Buch der Freiheit" aufgenommen. Das Buch mit den Beiträgen der Sieger wird ebenfalls bei der offiziellen Preisverleihung Mitte Juni der Öffentlichkeit präsentiert. Die Plauener und Hofer Jugendlichen haben in dem Film ihre Gedanken und Ansichten zum Thema Freiheit dokumentiert. Neben Besuchen in beiden Partnerstädten wurde auch das Deutsch-Deutsche Museums in Mödlareuth zusammen mit einem Zeitzeugen angeschaut. mar