Feuerwerk der volkstümlichen Musik in Plauen

sowie Belsy und Florian Fesl boten in der Plauener Festhalle dieser Tage wahre "Sternstunden des volkstümlichen Schlagers". Vor rund 950 Zuschauern boten die Künstler in einer dreistündigen Show ein Feuerwerk der Musik.

Durch das Programm führte Mara Kayser, die natürlich auch ihre Sangeskunst unter Beweis stellte. Belsy und Flori sangen ihren Grand Prix Hit "I hab die gern". Viele Ausschnitte gab es aus Musicals wie "Cats", "Sisi" oder "Titanic". Die Geschwister Hofmann luden die Besucher mit ihrer neuen CD ein "Komm wir fliegen".

Die beiden Sängerinnen der Schäfer - Bianca und Carla - boten ein Medley der Abba-Ohrwürmer. Zwischendurch wurde es besinnlicher mit Angela Wiedl und ihren Liedern "Mutter Theresa", "Santa Maria" und anderen. Mara Kayser erinnerte mit dem Lied über "Sieben Brücken" an Karat und mit "Jugendliebe" an Ute Freudenberg sowie einige ihrer eigenen Hits. Ehrendes Gedenken durch die Künstler erfuhr auch Peter Alexander. Sie würdigten ihn und seine Lieder mit die "Kleine Kneipe", "Da kommt eine Mensch" und einigen anderen.

Zwischendurch sangen alle Künstler ihre eigenen Hits sowie Volks- und Wanderlieder und Schlager-Oldies. Ein rundum gelungener Abend, für den es vom Publikum lang anhaltenden Beifall gab. Anschließend standen alle Künstler für Autogramme zur Verfügung.