Feuerwehrsatzung für Pausa-Mühltroff

Pausa-Mühltroff - Der Rat hat die neue Feuerwehrsatzung für Pausa-Mühltroff verabschiedet. Zu diesem Thema berichtete der Pausaer Gemeindewehrleiter Wolfgang Rauh von dem kürzlich stattgefundenen Feuerwehrforum 2020.

In diesem Zusammenhang sollen künftig auch über 65 Jahre alte Kameraden weiter Dienst tun können wenn dies ihre Gesundheit zulässt. "Die Kameraden können beispielsweise die Arbeit der Jugendfeuerwehr unterstützen", schlägt Rauh vor. Er verwies darauf, dass im Freistaat Sachsen schon Wehren geschlossen wurden, wegen Mangels an Kameraden. "2014 werden deshalb die entsprechenden Beschlüsse und Satzungsänderungen sachsenweit gefasst werden", so Rauh.

Der auch bemerkte, man könne sich nicht automatisch auf die aus der Jugendfeuerwehr ausscheidenden Kameraden verlassen, dass diese dann in der aktiven Gruppe weiter machen. Viele lernen auswärts und ziehen dann weg. Rauh schlägt deshalb auch für Pausa-Mühltroff vor, "wir müssen auch die Gruppe der 30 bis 40- jährigen ansprechen und diese zu einer Mitarbeit in der Feuerwehr gewinnen und dazu muss auch die Industrie mitspielen, indem die Kameraden im Einsatzfall von der Arbeit freigestellt werden. j.st.