Faust und andere verabschieden sich von der Bühne

Plauen - Man soll die Feste feiern, wie sie fallen und die Inszenierungen gebührend verabschieden, die einen mit besten Theatererinnerungen zurücklassen. In den nächsten Wochen sind es zuerst die Ladys, die sich von ihrem Publikum verabschieden:

Während Madame Pompadour ihren letzten Abend am Samstag, 19.30 Uhr, im Vogtlandtheater Plauen begeht, bringt Judith Schubert ihren ganz persönlichen One-Woman-Musikabend Eine Amerikanerin in Sachsen am Sonntag, 24. Mai, 19.30 Uhr, ein letztes Mal auf die Kleine Bühne in Plauen. Maik und Tschick fahren jeweils 18 Uhr am 27. Mai auf der Kleinen Bühne in Plauen und am 4. Juni im Zwickauer Theater in der Mühle mit ihrem geklauten Lada durch die Walachei ins Abenteuer und Beckmann steht am 29. Mai um 19.30 Uhr in Plauen bzw. am 4. Juni um 11 Uhr in Zwickau ein letztes Mal Draußen vor der Tür.

Am Mittwoch, 3. Juni, und am Sonntag, 14. Juni, verabschiedet sich das Tanzstück Frühlings Erwachen von der Bühne des Gewandhauses bzw. des Vogtlandtheaters, bevor am Dienstag, 9. Juni, 11 Uhr, der letzte Vorhang für Goethes Klassiker Faust. Der Tragödie erster Teil fällt. va