Fans warten ungeduldig auf Spiel-Erweiterung

Plauen - Der Softwarehersteller lacht und die Spieler haben ihren Spaß. Zum Verkaufsstart der dritten Erweiterung des Online-Spiels "World of Warcraft" stürmten Hunderte Fans Mitternacht in den Media Markt Plauen.

 

Sie wollen doch nur spielen: Ausnahmezustand im Media Markt Plauen. Der Elektrofachmarkt öffnete Montagmitternacht für fast zwei Stunden seine Türen exclusiv für die Fans des Online-Fantasy-Rollenspiels "World of Warcraft". Pünktlich null Uhr war deutschlandweit der Verkaufsstart für die Erweiterung "Cataclysm" des Erfolgsspiels.

Schon weit vor der Ladenöffnung standen rund 50 ungeduldige Spielefans aus dem ganzen Vogtland vor der Eingangstür zum Markt. Die Stimmung unter den Wartenden sei gut und die Vorfreude riesig gewesen. Da störten scheinbar auch die kühlen Temperaturen und die schlechte Witterung nicht. "Die hatten Spaß vor der Tür und waren gut drauf", sagte Ulf Damisch, Kaufmännischer Leiter im Media Markt.

 

Rund 250 Computerspielefans kamen insgesamt zum Nachtverkauf und stürmten den Laden. Rund zwei Jahre mussten sie auf die dritte Erweiterung warten. Besonders beliebt sei die "Collector's Edition" der Erweiterung, so Damisch. Die Sonderausgabe für rund 80 Euro gab es nur auf Vorbestellung. Momentan ist sie vergriffen.

Wer glaubt, dass ausschließlich jüngere Computer-Freaks es nicht länger aushalten konnten und unter den ersten sein wollten, der irrt sich. Von jung bis alt reichte das Alter der World-of-Warcraft-Fans beim Mitternachtsshopping. Geöffnet hatte nur der Servicebereich. Fünf Mitarbeiter organisierten den Nachtverkauf des Spieleklassikers.

Zufrieden mit der Sonderöffnung zeigte sich auch Marktleiter Carsten Schreiber. "Es hat sich gelohnt. Es war eine tolle Sache." Für die Spieler sei es wichtig, dass sie direkt nach dem Verkaufsstart die Erweiterung in der Hand haben, meint Schreiber.

Bei dem Online-Spiel schlüpfen die Spieler in verschiedene Rollen und bewegen sich durch virtuelle Spielwelten. Dabei kämpfen sie gegen Orks und Drachen und sammeln Erfahrungspunkte um sich immer weiter auszubilden. Mehr als zwölf Millionen Spieler haben sich der Online-Gemeinde inzwischen angeschlossen. Eine sichere Einnahmequelle für den Softwarehersteller Blizzard. Denn die Spieler zahlen einen monatlichen Beitrag von elf Euro.