Fans stellen "ihre" Stadt ins Netz

Stolz und Heimatverbundenheit. Genau das drückt die Facebook-Gruppe "Wir sind Plauener - Stadt Plauen - das Herz im Vogtland" aus und erreicht so eine immer größer werdende Popularität unter den Plauenern.

Plauen - 9468 Mitglieder zählt die von Lars Buchmann gegründete Seite aktuell. Viele von ihnen stießen zufällig auf die Gruppe im sozialen Netzwerk, andere wiederum wurden von Freunden oder Bekannten darauf aufmerksam gemacht, eines haben sie alle gemeinsam - den Eintritt in die Gruppe bereuen sie nicht.

"Als Plauener ist es schon fast ein Muss, Mitglied dieser Gruppe zu sein", sagt Mike Hasse, für den ein Wegzug aus seiner Heimatstadt undenkbar ist. Die meisten der Mitglieder wohnen in Plauen, aber auch ehemalige Plauener, die es wegen Arbeit oder Studium in eine andere Stadt verschlug, sind hier zu finden. Die Gruppe gibt ihnen die Möglichkeit, weiterhin mit ihrer Stadt verbunden zu bleiben und die neusten Geschehnisse aus dem "Herzen des Vogtlandes" zu erfahren.

Für Marcel Puchta ist es die perfekte Gruppe "um zu sehen, was in Plauen so alles passiert", auch wenn er beruflich mit dem Schiff in Österreich oder Duisburg unterwegs ist.

Buchmann gründete die Gruppe mit dem Ziel "uns an Plauen, an unsere Kindheit/Jugendzeit und an besondere Ereignisse unseres Lebens zu erinnern und darüber zu schreiben". Und das nehmen sich die Plauener zu Herzen. Täglich finden sich neue Anekdoten aus dem Alltag und zahlreiche Fotografien auf der Gruppenseite, die bei den restlichen Mitgliedern auf große Resonanz treffen. Besonders die historischen Aufnahmen auf der Seite begeistern die Mitglieder. "Es ist eine ganz tolle Gruppe. Sie bereichert meinen Tag mit wunderschönen alten Fotos und Erinnerungen an das Plauen meiner Kindheit und auch später. Ich verfolge diese Einträge mit Begeisterung", schwärmt Martina Immler. Und auch Mike Hasse ist begeistert: "Viele hervorragende Bilder aus der Wende des 18./19. Jahrhunderts, die bereits in der Gruppe gepostet wurden, findet man nicht einmal bei Google. Es ist eine kleine Reise in die Vergangenheit."

Die Gruppe verbindet und schweißt die Plauener zusammen. Dabei sind neben den Fotos, die gemeinsame Erinnerungen hervorrufen, auch aktuelle Straßensperrungen und reger Meinungsaustausch der Mitglieder über aktuelle Geschehnisse in der Stadt zu finden. Auch wer ein Besonderes Anliegen hat, wie zum Beispiel die Suche nach Zeitzeugen aus Plauen für eine im nächsten Jahr erscheinende Dokumentation, kann sich sicher sein, bei den Gruppenmitgliedern auf große Hilfsbereitschaft zu treffen.