Fahrlehrer-Unfall auf der Autobahn

Ein Fahrschulauto aus dem Vogtland wurde am Mittwoch auf der A9 in einen Unfall verwickelt: Zwei Verletzte und 20 000 Euro Schaden meldet die Polizei.

Am späten Nachmittag war ein 59-jähriger Autofahrer aus Unachtsamkeit auf das Fahrschulauto aufgefahren, das durch den Aufprall in die Mittelschutzplanke geschleudert wurde. Umherfliegende Autoteile beschädigten zudem die Front eines nachfolgenden Autos. Die am Steuer sitzende 16-jährige Fahrschülerin und der 61-jährige Fahrlehrer wurden leicht verletzt und im Krankenhaus Münchberg behandelt. Der Fahrschulwagen musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. va