Fahrbahnkosmetik auf A 72

Tages werden deshalb Lastspur sowie Ein- und Ausfädelstreifen erneuert.

Bei laufendem Verkehr Teile der Fahrbahn auf der Autobahn A 72 zu erneuern: Das war am Samstag an der Anschlussstelle Pirk in Richtung Chemnitz angesagt. Die Fahrbahndecken der Lastspur sowie der Ein- und Ausfädelungsstreifen sind wegen Verschleiß zu erneuern.

Das sei ein präzise vorbereitetes Unternehmen, wie Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, dem berichtet. Mit den Sanierungsarbeiten habe das Amt die Firma Reif aus Leipzig beauftragt.

schadhafte Fahrbahndecke zunächst abgefräst und auf Lkws verladen. Danach säubert die Kehrmaschine die verbliebene Oberfläche, ehe das Bindemittel aufgespritzt wird. "Damit erreichen wir die bestmögliche Haftung der neuen Deckschicht mit dem Untergrund", betont Isabel Siebert. Danach wird in einem Arbeitsgang die neue Asphaltdecke heiß aufgetragen. Die Fläche beträgt nach Aussage der Pressesprecherin 2800 Quadratmeter. Die Kosten der Fahrbahnerneuerung beziffert Isabel Siebert auf veranschlagte 45 000 Euro.

Den Arbeiten auf der Autobahn wurden umfangreiche Verkehrssicherungsmaßnahmen vorgeschaltet. So ist die Anschlussstelle komplett ab 6 Uhr am Morgen im Bereich der Baustelle abgesperrt worden. Nach dem Auskühlen folgte am späten Samstagabend der Abbau der Baustellenabsperrung. Damit war die Ausfahrt wieder frei für den Verkehr.

Den Samstag als Arbeitstag begründete die Pressesprecherin mit der Absicht des Amtes, die Auswirkungen auf den Verkehr möglichst gering zu halten. "Daher wählten wir mit dem Wochenende einen Zeitraum, in dem mit dem geringsten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist." Isabel Siebert kündigt weitere lokale Erneuerungsmaßnahmen auf der A 72 im Verlauf des Jahres an.