Exponate von Zaumseil und Laser

Plauen - Der Bund Bildender Künstler Vogtland (BBKV) stellt derzeit zwei Künstler vor. Im Projektraum in der Bärenstraße können Exponate von Zaumseil und Laser besichtigt werden.

 

"Mensch, sind das aber schöne Sachen." Galeriebesucherin Katharina Preuß und ihre Tochter Anastasia Herbst erfreuten sich deutlich angesichts der filigranen, fein und aufwändig produzierten Exponate aus Keramik und den feinen bis kraftvollen Werken der Malerei und Grafik, die derzeit in der kleinen Ausstellung in der beinah versteckt gelegenen Bärenstraße abseits des Plauener Stadtzentrums zu betrachten sind. Frank Zaumseil, der seinen 70. Geburtstag damit feiert, indem er seine Bilder der Öffentlichkeit zeigt, präsentiert einen beeindruckenden Querschnitt seines Schaffens.

 

Und der als Gast des Vereins BBKV eingeladene Ludwig Laser, stellt eine sorgsam ausgewählte Sammlung an Vasen und weiteren keramischen Werken aus. "Wie Schneeflocken im Eis sieht das aus", findet Anastasia. Die junge Plauenerin begeistert Lasers großzügige flache Obstschale in sanftem Farbton und eben dieser Struktur darauf, die an Kristalle des Winters erinnert.

Die daneben mutig auf Leinwand zum Zerlaufen frei gegebene Farbe von Zaumseil entwirft dennoch ein Motiv einer geordneten gut strukturierten Stadt, einer gründerzeitlichen Architektur. Weitere farbenfrohe wie dezente Werke lassen den Betrachter viel Raum zum Schauen, Verweilen und Nachdenken. "Wir haben uns sehr gefreut, dass die Ausstellung so angenommen wird, zur Eröffnung war es hier brechend voll", erzählt Erik Seidel, der Vorsitzende des Vereins. Die Exposition ist bis zum 28. April wöchentlich zu sehen jeweils Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr.  fb