Experimente mit der Kamera

Detlef Kolbes Lebensweg führte vom Buchhalter zum Fotografen. Nun stellt er erstmals im Reichenbacher Neuberinhaus aus.

 

Elsterberg/Reichenbach - Fotos von Detlef Kolbe sind derzeit im Foyer des Reichenbacher Neuberinhauses zu sehen. 38 Aufnahmen in schwarz-weiß und Farbe stellt der 57- jährige Elsterberger Fotograf dort bis 23. Juni aus. Die Ausstellung trägt den Titel "Manchmal muss es einfach sein". Das ist gleichzeitig auch das Thema bei dem Kolbe ein ehemaliges Balletttanzpaar aus der Chemnitzer Oper in Szene gesetzt hat. Eine weitere Serie ist mit dem Titel "Damals war?s" benannt. Dazu entstanden vor allem Aufnahmen im oberen Vogtland.

"Ich experimentiere gern mit der Kamera und setze dabei Menschen mit den verschiedensten Themen in Beziehung", sagt Kolbe über seine Arbeitsweise. Auf diese Weise entstand auch die Fotoserie mit dem Mädchen "Nele". Das Resultat von deren Suche in Muttis Kleiderschrank hat Kolbe in einer Bildfolge festgehalten. Auch diese Bilder sind im Neuberinhaus zu sehen.

Die Vernissage der aktuellen Exposition findet am 27. Mai statt Sie beginnt 19 Uhr im Foyer, Sandra Zschorler aus Elsterberg, ein Model Kolbes, wird die Laudatio halten. In der werden die Gäste auch etwas über den Lebensweg Kolbes erfahren, der einst als Buchhalter tätig war und dann sein Hobby zum Beruf werden ließ. Musikalisch wird der Abend umrahmt vom Duo Moon, einem Gitarren- und Gesangspaar aus Chemnitz. Zu sehen sind Kolbes Bilder dienstags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie eine Stunde vor Beginn der jeweiligen Veranstaltungen im Haus.  jst