Erlbacher feiern Kirwe mit Bockbier und Volksfeststimmung

Das Volksfest der Herzen ist die Erlbacher Kirwe. Vier Tage herrschte Ausnahmezustand im Ort. Dem Ansturm der Massen tut selbst noch so grässliches Wetter keinen Abbruch.

So fand sich diesmal neben den Besuchern aus allen Himmelsrichtungen am Samstag auch die ganze Brauer-Familie vom Erlbacher Brauhaus unter dem Bierwagen ein: Brauer Stefan Weiske (2. von rechts) hatte Freundin Sandra Große an seiner Seite samt der Großeltern Johannes Geipel (der nach eigener Aussage für die Würze des siebenprozentigen Kirwe-Bockbieres verantwortlich war) und Christa Geipel.

50 Liter Freibier flossen und bis zum kultigen Kirwe-Frühschoppen am Montag mit den Original Schwarzbachmusikanten wurden es noch zig Liter mehr. Denn neben Gaudi und buntem Händlertreiben im Kirwepark, neben Karussellbetrieb, Losbude und kulinarischen Genüssen, lockten Veranstaltungen im Kirwezelt am Friedhof und ein stimmungsvolles Altes Schloss mit Geselligkeit und Tanz. Kaum ist die Kirwe vorbei, wird der Countdown gezählt für 2016. va