Erholungsort Pöhl passé?

Ob die Gemeinde Pöhl künftig den Titel "Staatlicher Erholungsort" trägt oder nicht, entscheidet der Gemeinderat auf seiner nächsten Sitzung am 29. Oktober im Gasthof "Alt-Jocketa" in Jocketa.

Dort stimmen die Gemeinderäte ab, ob die Kommune eine Erneuerung der Prädikatisierung vornehmen lässt oder nicht. Ausgangspunkt dieses Themas auf der nächsten Ratssitzung ist ein Gespräch von Bürgermeisterin Daniela Hommel-Kreißl in der Landesdirektion Chemnitz. Dort fragte sie Referatsleiter Lutz Winkler nach den förderrechtlichen Auswirkungen für die Kommune Pöhl, wenn diese sich nicht mehr einer Prädikatisierung als "Staatlich anerkannter Erholungsort" stellt.

"Das habe nur Auswirkungen auf die Kurbäder Bad Elster und Bad Brambach hat mir Herr Winkler versichert," so die Bürgermeisterin auf der jüngsten Gemeinderatssitzung im Gemeindeamt Jocketa. j. st.