Erfrischendes Bad in der Weißen Elster

Endlich mal Sommerferien, die ihrem Namen auch alle Ehre machen. Da kann man so richtig abtauchen. Das sagte sich auch Gustav Brückner aus Elsterberg, als er in die kühlen Fluten der Elster am Plauener Stadtstrand stieg.

Der Elfjährige macht derzeit Ferien bei der Oma. "Wenn das Wetter schön ist, gehe ich immer hier in der Elster baden", sagt der Elsterberger. Nach Aussage des Deutschen Wetterdienste wird sich die Luft abkühlen, nach der stickigen Hitze wird durchgelüftet. Die Wetterlage stelle sich grundlegend auf West um. "Die Temperaturen werden sich somit auf ein eher gemäßigtes Niveau einpendeln", sagte am Donnerstag Meteorologin Dorothea Paetzold. Das bedeutet tagsüber keine 30 Grad mehr, in den Nächten kühlt es sich spürbar ab. Nach dem Abzug von Gewittertief "Franz" sorgt Hoch "Cornelia" zunächst für Wetterberuhigung. Zu Beginn der nächsten Woche wird sich nach den Erwartungen der Meteorologen deutlich kühlere Luft durchsetzen. Regenschauer sind an der Tagesordnung - bis mindestens Mittwoch. va