Elsterberger Narren frieren im Burgkeller

9,5 Raum-Dezimeter Holz und zehn Kilogramm Brikett wechselten am Dienstag im Elsterberger Ratssaal die Besitzer. Dort gaben pünktlich 11.11 Uhr die Mitglieder des örtlichen Faschingsclubs den Rathausschlüssel an Bürgermeister Volker Jenennchen zurück.

 

Dazu hatte EFC-Vereinsvorsitzender Ingo Fuchs ein Bündel Brikett und einen Sack Holz mitgebracht. Er drückte dies dem Stadtoberhaupt in die Hand mit den Worten, "es war kalt im Burgkeller zu den Sitzungen. Damit dies im kommenden Jahr nicht wieder passiert, haben wir Holz und Kohlen mitgebracht." Mit der Schlüsselübergabe endete die 43. Saison des EFC.

Neben dem Prinzenpaar, dem Elferrat waren auch Mitglieder des Frauenelferrates, der Prinzengarde und der Saalpolizei im Ratssaal dabei. Auch der Kanonier Wolfgang Hiemisch und die Schneiderin Anneliese Schuster begleiteten das Prinzenpaar und den Vereinschef zur Übergabe. Neben den vier eigenen Sitzungen besuchten die Elsterberger Narren auch die Veranstaltungen in Greiz, Obergrochlitz und Weida. Nach Jahren der Pause waren sie wieder in Plauen zum Faschingsumzug dabei. Schon Tradition hat die Beteiligung am Rosenmontag beim Umzug in Greiz. Das Kinderprinzenpaar Lena I. (Lena Seidel) und Jonas I.(Jonas Dietzsch) hatten ihre großen Auftritte zum Kinder- und Seniorenfasching. Jetzt herrscht Ruhe beim EFC, erst am 3. Juli steigt das beliebte Badfest als Sommernachtsball im Waldbad am Tremnitzgrund. j. st