Elsterberger feiern musikalisch

Elsterberg - Ritter Reyer blickte am Samstag wohlwollend von seinem Sockel mitten auf dem Marktplatz herab. Freute er sich doch sehr über das Gewimmel zu seinen Füßen. Denn dort fand das 5. Keller- und Brunnenfest statt.

Zumindest der Teil des Stadtfestes, der seit Eröffnung des Brunnens im Jahre 2009 dort über die Bühne geht. Auf dieser Marktbühne hatte am Freitagabend der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Haupt das Fest eröffnet. Anschließend spielte dort die Adorfer Band M.S.T.e. Und auf der Burgruine, wo auch am Samstagabend alle Keller zum verweilen einluden, die Diskothek "Topmix 24" aus Elsterberg. Am Samstag sorgten die Elsterberger Musikanten bei bestem Festwetter für Unterhaltung. Auf eine musikalische Zeitreise mit Ausflügen nach Mexiko, Amerika oder Böhmen nahmen Klaus Hiemisch, Wolfram Schmidt, Fred Herfurth und die anderen Musiker die Festbesucher mit. Die Kinder- und Jugendtrachtengruppe des Vogtländischen Heimatvereins sorgte für gute Stimmung mit ihrer Erinnerung ans vogtländische Brauchtum. Walzer- und Polkatänze, Gedichte vom Vogtland oder vom Schulanfang erklangen dabei. Mit schmissiger Schalmeienmusik sorgte schließlich die Neugernsdorfer Kapelle für den Abschluss des Festtreibens auf dem Markt am Brunnen. Abends ging es oben auf der Burgruine weiter - dort spielte die Elsterberger Band "Memory" auf.

An allen Festtagen sorgten Stände auf dem Marktplatz für ein breites Angebot an Speisen und Getränken. Am Sonntag waren es noch mehr Händler als am Vortag da, denn erstmals fand ein Bauernmarkt statt. Holzwaren, Bekleidung und vieles andere wurde dort angeboten. Dazu luden die beiden Shetland-Ponys "Ufa" und "Berthel", das Labyrinth oder das "Jump und Flying" - ein Sprunggerät zum Tollen und Ausprobieren für die jüngeren Festbesucher ein. Auch das Spielmobil aus Zeulenroda war mit von der Partie. Mit dem 4. Entenrennen, das der Gewerbeverein organisierte, hatte dann der Sonntag neben dem musikalischen Frühschoppen auf der Burgruine ein weiteres Highlight für die Besucher zu bieten. j.st.