Elf Euro für jedes junge Plauener Vereinsmitglied

Die Stadt Plauen wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Besser gesagt, sie bemüht sich selbst darum. Was auch noch Geld kostet. Die Rede ist von der pauschalen Förderung von Jugendverbänden und -gruppen durch die Kommune.

 

Seit des Verlustes der Kreisfreiheit sind die Aufgaben der Jugendarbeit in den Verantwortungsbereich des Landkreises übergegangen. Was die bis dato geltenden Förderrichtlinien der Stadt ungültig macht. Und in denen waren besagte finanzielle Zuwendungen verankert, die der Landkreis nicht mehr gewährt.

 

Die Mitglieder des Sozialausschusses entschieden sich denn auch für eine fortgesetzte Zahlung. Konkret geht es um elf Euro pro Jahr für jedes förderfähige Mitglied - und das sind Gruppenmitglieder im Alter von sechs bis 27 Jahren.    tp