Elektro-Roller "Made in Vogtland"

Neuensalz - Das gibt es nur im Vogtland: In Neuensalz soll ein Elektro-Roller produziert werden - stärker als alle bekannten Modelle. "Der Mercedes der Elektroroller", sagt Peter Meinel, Chef des Herstellers, der Automotive Interior World Production GmbH (AIW).

Gestern stellten Meinel und seine Mitstreiter das gemeinsam mit einem Professor aus Zwickau entwickelte Projekt dem sächsischen Finanzminister Georg Unland bei einem Firmenbesuch vor. Nach Meinels Angaben hat das Fahrzeug eine Reichweite von 100 Kilometern - kein anderer Elektroroller erreiche das. "Er schafft 45 Stundenkilometer und Steigungen bis 30 Prozent", sagte der 49-Jährige. Meinel, bezifferte den Verkaufspreis auf 4000 bis 5000 Euro und die jährliche Stückzahl auf 150 - ab September.

Bisher produziert AIW in Neuensalz, Markneukirchen, Delitzsch sowie im russischen Kaliningrad (Königsberg) und in der Slowakei Komponenten für Autos aus (Kunst)Leder und Stoff: Beispielsweise die Türarmstützen für die E-Klasse von Mercedes - 1,2 Millionen im Jahr. Der Elektro-Roller eröffnet ein vollkommen neues Feld: "Elektroenergie ist schon immer mein Steckenpferd", sagt Meinel.  ufa