Eiserner Vorhang auf Radweg "erfahrbar"

Im 30. Jahr von Friedlicher Revolution und Grenzöffnung hat die Region Vogtland mit ihrem bayerischen, böhmischen und sächsischem Teil erstaunlich viel an Erinnerungskultur zu bieten. Vom Dreiländereck bei Prex nimmt Europa-Abgeordneter Michael Cramer Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, 9.30 Uhr, mit auf eine Radtour entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Der Inititiator des "Iron Curtain Trails" macht die EuroVelo-Route EV 13, die als Radfernweg über 7650 Kilometer von der Barents-See bis ans Schwarze Meer führen soll, auch in zwei Vorträgen in Mödlareuth und Posseck erlebbar. Für die Ausschilderung im Vogtland hat sich der Fremdenverkehrsverein Rosenbach jahrelang eingesetzt. Am Samstag, 6. Juli, 13 Uhr, will das Team Freizeit und Tourismus Regnitzlosau mit einer Granitstele im Dreiländereck ein sichtbares Zeichen der europäischen Zusammenarbeit setzen. Die traditionelle Grenzlandwanderung des Heimatvereins Posseck führt am 29. Juni, 10 Uhr, auf die Spuren der Geschichte. Die Akteure mit der Triebler Bürgermeisterin Ilona Groß und dem Verein "Vogtland 89" gaben Mittwochnachmittag gemeinsam einen spannenden Ausblick in der Hagerscheune Posseck.    Renate Wöllner