Einbruchsserie im Vogtland: Polizei schnappt Diebesbande

Dank an Kriminalisten aus Auerbach, die Zwickauer Staatsanwaltschaft und weitere Beamte aus vier Bundesländern: Eine Serie von 283 Einbrüchen ist aufgeklärt. Die drei verdächtigen Rumänen waren auch im Vogtland aktiv.

Die Bande hat laut Polizei von Mai 2011 bis September 2016 hauptsächlich Gartenhäuser sowie -schuppen aufgebrochen und Elektrowerkzeuge, Heimelektronik, Uhren und Schmuck, Bargeld und Solaranlagen gestohlen. Dazu brachen die mutmaßlichen Täter Türen und Fenster auf und beschädigten auch Zäune.

Die Polizei beziffert den Diebstahlschaden auf etwa 117.000 Euro und den Sachschaden auf rund 65.000 Euro. Den drei Rumänen im Alter von 27, 29 und 38 Jahren wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen - die beiden Jüngeren sind in Haft, der Ältere auf der Flucht.

In einer Polizeimeldung heißt es weiter: Der Erfolg den Beamten des Auerbacher Revierkriminaldienstes unter Führung der Zwickauer Staatsanwaltschaft zu verdanken, enger Zusammenarbeit mit weiteren sächsischen Polizeidienststellen sowie der Polizei in Sachsen-Anhalt, Bayern und Hessen.

Man sei den drei mutmaßlichen Tätern auf die Spur gekommen, nachdem von ihnen im März 2016 DNA-Proben genommen worden waren, die Treffer in den Spurendateien ergaben. Die DNAProben waren erhoben worden, da die drei Männer im Vogtland bei einer Kontrolle in Verdacht gerieten, Diebstähle auf Autobahnparkplätzen begangen zu haben, was sich jedoch nicht bestätigte.

Seit Mai 2017 befinden sich der 27- und der 29-Jährige in Untersuchungshaft. Die Bundespolizei hatte sie bei einer Kontrolle auf der A 17 gefasst, weil gegen beide Haftbefehle vorlagen. Nach dem 38-Jährigen wird nach wie vor gesucht. Nach Angaben von Oliver Wurdak von der Polizeidirektion Zwickau wurden 53 Vogtländer Opfer der Diebesbande, die bei ihren Raubzügen achtmal das Vogtland heimgesucht hatten:

Im Jahr 2014 zweimal Neumark sowie Reichenbach und Heinsdorfergrund. Lengenfelder Ortsteile waren 2015 und dreimal 2016 betroffen: Plohn (2), Pechtelsgrün und Irfersgrün. "Der Einbruchsserie werden im Vogtlandkreis und dem Landkreis Zwickau insgesamt 109 Einbrüche, im mittel- und ostsächsischen Raum 70 Einbrüche, in Sachsen- Anhalt 52 Einbrüche, in Bayern 27 Einbrüche und in Hessen 25 Einbrüche zugeordnet", sagt Wurdak.

"Die 283 Fälle wurden zu 30 Tatkomplexen zusammengefasst und die polizeilichen Ermittlungen im August 2017 abgeschlossen. Diese Ergebnisse befinden sich nun zur weiteren Veranlassung bei der Staatsanwaltschaft Zwickau." ufa