Ein Jahr Weltladen Plauen

Plauen - Der Plauener Weltladen auf der Marktstraße in der Innenstadt feiert in diesen Tagen sein einjähriges Bestehen. Der Verein "Wir - in einer Welt" verkauft hier auf rund 40 Quadratmetern inzwischen rund 500 fair gehandelte Produkte aus aller Welt, darunter Kaffee, Tee, Schokolade, Schmuck, Accessoires und Keramik.

 Vor allem "Überzeugungstäter" steuern regelmäßig den Weltladen an, meint Haßler. Viele Kunden informieren sich zu den Produkten, wollen wissen, aus welchem Land sie stammen, wer sie hergestellt hat und wer beim Kauf damit unterstützt wird. "Wir gewährleisten absolute Transparenz. An jedem Produkt sind Informationen zur Herkunft zu finden."

Alle Keramik-, Schmuck und Geschenkartikel sind Unikate und stammen aus Kleinmanufakturen. "Der Preis dafür müsste eigentlich höher liegen. Alle arbeiten bei uns im Laden ehrenamtlich und bekommen nur eine kleine Aufwandsentschädigung", begründet Haßler die über dem Durchschnitt liegenden Preise. Der Verein "Wir - in einer Welt" hat seinen Vereinssitz direkt über dem Geschäft.

 

Die oberen Räume sollen künftig auch für Veranstaltungen genutzt werden, denn die Vereinsmitglieder planen verschiedene Bildungsprojekte. Eines davon wird am 27. September in der Dr.-Chr.-Hufelandmittelschule sein. Kunsthandwerker aus Kenia werden mit den Schülern Souvenirs aus Speckstein herstellen und erfahren dabei Wissenswertes aus dem ostafrikanischen Staat. m 20. September präsentiert der Verein auf dem Theaterplatz die deutschlandweite "Fair-Tour", die Station machen wird und unter anderem Produkte aus der ganzen Welt zum verkosten dabei hat.